Chatbots programmieren – einfach mit Chatbot.com einen digitalen Assistenten entwickeln

Chatbots programmieren ist mit der richtigen Plattform einfach umzusetzen.

Chatbots programmieren ist die Lösung, um einen digitalen Assistenten zu entwickeln. Mehr als 85 % der Nutzungszeit des Smartphones verbringen die User mit dem Schreiben von E-Mails oder dem Chatten in den unterschiedlichsten Messengern.

Spätestens seit der Änderung von Facebook im Jahr 2016 hat sich das Marketing verändert. Seitdem ist es für Unternehmen und Entwickler möglich, für den Facebook Messenger einfach Chatbots zu erstellen. Hauptkanal des Chatbots sollte aber die eigene Website sein.

Entscheidest du dich für die Nutzung eines Chatbots, so kannst du auch dein lokales Online-Marketing vorantreiben. Doch das ist längst nicht alles, denn du kannst die Chatbots im Kundenservice oder zur Leadgenerierung einsetzen.

In diesem Beitrag dreht sich der Großteil um das Thema Chatbots programmieren. Doch damit nicht genug, verraten wir dir anhand unseres Leitfadens:

Was ist ein Chatbot? Chatbot Definition

Wer sich mit dem Thema nicht auskennt, dürfte die Definition eines Chatbots nicht kennen. Bei einem Chatbot handelt es sich um einen textbasierten Service, der auf künstlicher Intelligenz basiert. Durch den Einsatz computerbasierter Systeme können sich Vorteile für die Nutzer ergeben. Bei guten Chatbots erhalten die Nutzer schnell Antworten auf ihre Fragen.

Während früher Karteikartensysteme durchgeschaut wurden, reicht für die Suche nach einem Lagerplatz heutzutage ein Computer aus. Die Digitalisierung ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten zügig vorangeschritten und dank Facebook & Co. werden auch die Chatbots populärer. Die Chatbots sind auf Webseiten zu finden, aber auch häufig kann man automatisierte Nachrichtensysteme in Messengern wie dem Facebook Messenger entdecken.

Die textbasierten Dialogsysteme kommunizieren in der natürlichen Sprache und sind mittlerweile sogar in der Lage, Fragen mit komplexen Themen zu klären. Damit wäre die Frage „Was ist ein Chatbot“ schon mal geklärt. Fahren wir also mit dem Funktionsprinzip fort.

Chatbots programmieren: so funktioniert die Entwicklung eines Chatbots
Um das Prinzip näherzubringen, müssen wir erst einmal zwischen den zwei Arten von Chatbots unterscheiden.

Die nachfolgenden Auflistungen zeigen dir die Unterschiede der beiden Funktionstypen auf.

Chatbots mit festen Regeln

Zum einen gibt es Chatbots, welche feste Regeln haben und nach konkreten Abläufen funktionieren. Häufig auch als Klick-Bots bezeichnet. Diese Art des Chatbots zeichnet sich durch die folgenden Eigenschaften aus:

Chatbots mit festen Regeln sind limitiert und verfolgen klare Befehle. Die Muster sind dabei immer gleich
Bei den Klick-Bots werden keine Texteingaben zugelassen, der Nutzer ist sehr eingeschränkt
Der Chatbot ist leicht zu erstellen, kann aber nur so smart antworten, wie die Programmierung es hergibt

Du kannst sehr leicht einen Klick-Chatbot programmieren. Wenn du allerdings einen lernwilliges Dialogsystem wünschst, ist der Chatbot mit festen Regeln vermutlich die falsche Wahl.

Eine Möglichkeit ist es mit einem einfachen Chatbot zu starten und diesen stetig zu erweitern.

Chatbots mit Machine Learning

Die intelligenten Chatbots verfügen über Machine Learning und sind in der Lage, sich weiterzuentwickeln.

Diese Art der Bots zeichnet sich durch die folgenden Eigenschaften aus:

  • Die Chatbots besitzen künstliche Intelligenz und nutzen Machine Learning
  • Du kannst die Chatbots programmieren und ihm eine leichte Kommunikation beibringen
  • Im Gegensatz zu Chatbots mit festen Regeln zeichnen sich diese textbasierten Dialogsysteme dadurch aus, dass sie weitaus flexibler sind
  • Je mehr Nutzer deinen Chatbot mit Machine Learning nutzen, desto smarter werden sie
  • Chatbots mit Machine Learning lassen sich weiterentwickeln und eignen sich für anspruchsvolle Anforderungen

Ich empfehle dir eine Kombination aus einem Chatbot mit fester Struktur, z. B. klare Menüführung und der Möglichkeit für den Nutzer auch eigene Eingaben zu machen.

Mit diesen Eingaben des Nutzers wird der Chatbot trainiert und automatisiert verbessert.

Chatbots und künstliche Intelligenz – Programmierung eines Chatbots

Wenn du einen Chatbot erstellen möchtest, ist das inzwischen viel einfacher als noch vor ein paar Jahren. Mit Plattformen wie chatbot.com erhältst du eine Lösung, die dich beim Programmieren unterstützt.

Doch wie funktioniert das Programmieren von Chatbots? Folgende Anleitung zeigt dir detailliert, wie du nach und nach Chatbots erstellen kannst.

  1. Lege den Einsatzzweck deines Chatbots fest

Zum einen solltest du beginnen, den Einsatzzweck deines Chatbots zu bestimmen. Grundlegend geht es bei jedem Chatbot darum, einen Service mit hohem Mehrwert zu bieten. Die Bots sind noch nicht in der Lage, alles Fragen zu beantworten.

Dementsprechend solltest du beim Bestimmen des Einsatzzwecks darauf achten, dass dein eigener Bot das bestehende Problem so effektiv und effizient wie möglich löst.

Möchtest du einen informativen Bot nutzen oder favorisierst du einen Utility Bot?

Informative Bots haben den Zweck, Informationen auszuliefern. Utility Bots dagegen haben den Einsatzzweck, Aufgaben auszuführen. Diese Art des Bots ist außerdem in der Lage, Fragen der User zu klären.

Utility Bots werden vorwiegend für den Kundenservice eingesetzt, können aber auch Zusatzaufgaben, wie beispielsweise Terminvereinbarung, erledigen. Oftmals sind die Chatbots direkt mit dem Kundenmanagement-System (CRM) verknüpft. Die Utility Bots sind vielseitig einsetzbar.

  1. Jetzt solltest du dich entscheiden!

Wie du also siehst, gibt es unterschiedliche Einsatzbereiche und daher gilt – entscheide dich für einen Problemlösung und und wähle die passende Kommunikationsplattform.

Entscheide dich dabei für die Plattform mit der höchsten Anzahl an Nutzern, in der Regel ist dies die Website oder ein bekannter Messengerdienst, wie der Facebook Messenger. Integrationen in Slack um die Teamkommunikation zu beschleunigen sind möglich.

Du solltest den Chatbot auf Bedürfnisse der Plattform und der dort vorwiegenden Zielgruppe anpassen.

Um dir das Ganze zu verdeutlichen, siehst du nachfolgend ein Beispiel:

Unternehmen A nutzt zwei Bots in unterschiedlichen Messengern bzw. Anwendungen. Ein Chatbot wird im Facebook Messenger eingesetzt und dient dem Kundenservice. Der andere Bot kommt bei Slack zum Einsatz und unterstützt automatisiert das Team bei den ersten Schritten der Anmeldung bei Slack.

  1. Wähle eine Plattform für die Entwicklung deines zukünftigen Chatbots

Sobald du den Einsatzzweck und den gewünschten Kommunikationskanal festgelegt hast, geht es Im dritten Schritt um das Wählen der Plattform für die Entwicklung deines Chatbots.

Es gibt Plattformen wie Hubspot, Chatfuel, Manychat, rasa oder Dialogflow. Bei Hubspot ist der Chatbot-Builder in dem kostenlosen Kundenmanagement-System (CRM) integriert. Chatfuel und Manychat haben sich auf die Entwicklung von Facebook Messenger Chatbots spezialisiert. Rasa bietet eine Open Source Infrastruktur für Chatbot Entwickler. Wenn du das Natural Language Processing System (NLP) von Google nutzen möchtest, dann schau dir Dialogflow an.

Ich empfehle dir die Plattform Chatbot.com. Bei Chatbot.com kannst du einfach einen Chatbot für deine Kunden entwickeln. Ohne Programmierkenntnisse. Chatbot.com punktet mit einem intuitiven Interface und einem hilfreichen Blog. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis spricht für den Einsatz von Chatbot.com.

In Kombination mit LiveChat, der Anwendung um live mit deinen Web- und Social-Media-Besuchern zu chatten, ist ein digitaler Assistent von chatbot.com ein starkes Team für deinen Vertrieb und im Kundenservice.

  1. Verleihe deinem Chatbot eine Persönlichkeit, die auf deine Zielgruppe bestimmt ist

Die Sprache ist eine mächtige Waffe und das gilt auch für die Chatbots. Verleihe deinem Chatbot eine Persönlichkeit und achte darauf, dass dieser deine Marke widerspiegelt.

Je passender die Symbiose ist, desto mehr können sich die User mit deiner Marke identifizieren. Damit verbunden sind höherer Traffic, mehr Neukunden und infolgedessen auch höhere Umsätze.

Auch hier verdeutlichen wir das Ganze mit einem Praxisbeispiel:

Das Thema Finanzen ist für viele staubtrocken und langweilig. Durch die Nutzung eines Bots mit sympathischer Sprache und einem freundlich aussehenden Logo kannst du die User an dich binden und das trockene Thema eher an die Zielgruppe bringen.

  1. Achte auf einen klaren Ablauf und lege diesen entsprechend fest

Beim Erstellen des Chatbots ist es wichtig, dass die Kommunikation innerhalb des Chatbots eine klare Struktur erhält. Bei der Plattform Chatbot.com stehen dir einige Vorlagen zur Verfügung, die du einfach für dein Unternehmen anpassen kannst. Du kannst natürlich auch einen Chatbot von Grund auf entwickeln und den Weg des Gesprächs mit dem Nutzer genau definieren.

In der Praxis hat sich gezeigt, dass Drag-and-Drop Optionen vielversprechend sind. Auch Multiple-Choice-Antworten erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Ansonsten kannst du auch Wenn/Dann-Aussagen integrieren.

Nutze verschiedene Kombinationen, denn so kann der Bot auf entsprechende Fragen unterstützend eingehen. Die exakte Antwort des Bots ist natürlich von der Eingabe der Benutzer abhängig. In jedem Fall hat der Bot stets das Ziel, eine Lösung zu kreieren. Je mehr Optionen du einbaust, umso produktiver fällt die Kommunikation letztendlich aus.

Im letzten Schritt der Entwicklung des Chatbots geht es also darum, dem Bot die Sprache beizubringen. Wichtig ist dabei, dass dein Chatbot die Sprache verarbeiten kann. Diese Fähigkeit wird auch als Natural Language Processing, kurz NLP bezeichnet.

Inwieweit die Verarbeitung gelingt, hängt von der gewählten Plattform ab. Ein Chatbot-Projekt ist nie richtig abgeschlossen, ständig kannst du du die Abläufe testen und verfeinern.

Tipp: Entweder du testest live oder im Testmodus innerhalb der Plattform.

Chatbots erstellen: Diese Möglichkeiten bieten die digitalen Assistenten

Die Einsatzbereiche eines Chatbots variieren und sind absolut vielfältig. Wie eingangs erwähnt, kannst du den Chatbot für den Kundenservice nutzen oder die Leadgenerierung vorantreiben. Doch das ist nicht alles, denn die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

Nachfolgend haben wir dir einige Beispiele aufgelistet, für die du deinen Bot nutzen kannst:

  • Zum Verschicken von Nachrichten
  • Bei Problemen kann dein Bot auch Ratschläge erteilen
  • Bots zum Sparen oder zur Unterrichtung von Informationen für Investments
  • Zum Planen von Meetings
  • Zur Leadgenerierung
  • Chatbots programmieren: Mit chatbot.com benötigst du keine tief gehenden Programmierkenntnisse
  • Chatbots sind eine großartige Chance und das nicht nur für die großen Unternehmen. Auch kleine Unternehmen können von den Bots profitieren.

Doch zu Beginn war das Erstellen eines Chatbots ein schwieriges Unterfangen. Gerade für Neulinge war die Einstiegshürde extrem hoch und daher taten sich speziell kleine Unternehmen schwer in dieser Thematik Fuß zu fassen.

Inzwischen sieht das Ganze anders aus, denn durch Plattformen wie Chatbot.com brauchst du keine tief gehenden Programmierkenntnisse. Dank der Plattformen brauchst du keine Zeile der Codierung selbst zu schreiben.

Du kannst die Plattform kostenfrei testen und relativ schnell deinen Chatbot ohne Programmierkenntnisse erstellen.

Vorteile von Chatbots: Deshalb solltest du Chatbots integrieren

Denkst du darüber nach, ob und wie sich der Einsatz von Chatbots in dem Unternehmen lohnt? Die Nutzung von Chatbots ist mit einer Reihe von Vorteilen verbunden.

Die wichtigsten Annehmlichkeiten haben wir in diesem Abschnitt genauer erklärt. So kannst du bei steigendem Volumen Chatbots zur Verbesserung der Effizienz einsetzen. Doch damit nicht genug: Kundenanfragen lassen sich leichter und zumeist schneller beantworten.

Dementsprechend können sich deine Mitarbeiter im Kundenservice mit wichtigen und komplexen Service-Anfragen beschäftigen. Die Chatbots kümmern sich um die zeitintensiven Standard-Anfragen. Die digitalen Assistenten sorgen folglich für eine erhöhte Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.

Die Vorteile von Chatbots überwiegen also und können dein Unternehmen auf ein neues Level heben.

Fazit: Chatbots sind ein zukunftsweisendes Thema

Letztendlich befindet sich der Bereich Chatbots noch immer am Anfang.

Wenngleich die sprachlichen Fähigkeiten wachsen, ist das Potential immens.

Daher sind sich Experten und Unternehmen sicher:

Chatbots werden bedeutsamer und daher gehört ihnen mit Sicherheit die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar